Deutschlandweite Lieferung / in Südostbayern persönlich
WhatsApp-Bestellung: 0151 - 20 18 84 00
Versandkostenfrei ab 50 € / kein Mindestbestellwert
Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Weißwurst Münchner Art Weißwurst Münchner Art
Unsere Weißwurst Münchner Art wird nach altem Familienrezept täglich frisch hergestellt und mit frischen Zwiebeln, Petersilie und Zitrone abgeschmeckt.
Inhalt 3 Stück
ab 3,90 € *
Delikatess Leberwurst im 200 ml Glas Delikatess Leberwurst im 200 ml Glas
Schweinefleisch und- leber (89%), SAHNE(4%), Nitritpökelsalz(2%),Gewürze(2%) mit SELLERIE und SENF, Antioxidationsmittel:Ascorbinsäure und Ascorbate, Emulgator: Ester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren, Farbstoff:Echtes Karmin,...
Inhalt 0.2 kg (17,50 € * / 1 kg)
3,50 € *
Bauerngeräuchertes Hals oder Karre geschnitten Bauerngeräuchertes Hals oder Karre geschnitten
Unser Bauerngeräuchertes wird nach altem Familienrezept 3 Wochen trocken gesalzen. Dabei werden neben Salz und Zucker Knoblauch, Wacholder, Loorbeer, Nelken und Pfeffer als Würzung verwendet. Anschließend hängt das Fleisch eine Woche...
Inhalt 100 Gramm (24,50 € * / 1000 Gramm)
ab 2,45 € *
Schweinelende Schweinelende
Die Schweinelende eignet sich besonders als Minutensteak und ist aus dem Schweinerücken geschnitten. Besonders mager von Meisterhand zugeschnitten.
Inhalt 0.2 kg (12,70 € * / 1 kg)
ab 2,54 € *
Leberkäseaufschnitt gemischt fünffach sortiert Leberkäseaufschnitt gemischt fünffach sortiert
Schweinefleisch, Rindfleisch, Trinkwasser, Emmentaler, Kochsalz, Gewürze, Konservierungsstoffe: Natriumnitrit E250, Stabilisator: Poly- und Diphosphate E 450 E452, Ascorbinsäure E300, Mononatriumglutamat E623, SELLERIE; PISTATIEN, LACTOSE
Inhalt 200 Gramm (16,75 € * / 1000 Gramm)
ab 3,35 € *
Bürgermeisterstück Bürgermeisterstück
Das Bürgermeisterstück ist ein Teilstück aus der Keule zwischen Nuss und Hüfte. Es eignet sich hervorragend für Tellerfleisch. Die Reifezeit für Kochfleisch sollte nicht zu lange sein. Deshalb reifen wir das Bürgermeisterstück nur...
Inhalt 0.5 kg (25,56 € * / 1 kg)
ab 12,78 € *
Entrecote Entrecote
Das Entrecote wird aus dem vorderen Teil des Rinderrückens zwischen der siebten und zehnten Rippe geschnitten. Wir verwenden nur Stücke von hausgeschlachteten Jungbullen, die mindestens 18 Tage zart gereift wurden. Das Entrecote eignet...
Inhalt 0.4 kg (28,75 € * / 1 kg)
ab 11,50 € *
Rinderrouladen gefüllt Hausfrauenart Rinderrouladen gefüllt Hausfrauenart
Rinderroulade, geräucherter Schweinebauch (Schweinefleisch, Pökelsalz (Kochsalz +E250) Gewürze, Saccharose, Diphosphate E 450, Triphosphate E 451 Mononatriumglutamat E621, Natriumascorbat E 301, Rauch), Essiggurken (Gurken, Essig,...
Inhalt 0.6 kg (28,32 € * / 1 kg)
ab 16,99 € *
Aufschnitt gemischt sechsfach Aufschnitt gemischt sechsfach
Schweinefleisch, Rindfleisch, Trinkwasser, Kochsalz, Gewürze, Konservierungsstoffe: Natriumnitrit E250, Stabilisator: Poly- und Diphosphate E 450 E452, Ascorbinsäure E300, Mononatriumglutamat E621 Farbstoff E127; SENF; SELLERIE
ab 3,73 € *

Produkte von Alber der Metzger

Alber der Metzger

Hofladen-Bayern-de-Metzgerei-Alber

Die Metzgerei in der Pfarrstraße wurde während der Jahre nach dem ersten Weltkrieg von Metzgermeister Xaver Geigenberger gegründet. Der erste Laden mit elektrischem Licht und Kühlanlage, damals in der Pfarrstraße 35 ½, eröffnete 1928. Nachdem die Gattin des Metzgermeisters, Frau Maria Geigenberger, 1939 verstorben war, trat ihre Adoptivtochter Maria Bauer in den Betrieb ein. Sie heiratete 1947 den Metzgermeister Fritz Alber aus Marktl. Tragischerweise verunglückte Maria Alber bereits in den ersten Jahren ihrer Ehe.
Der verwitwete Fritz Alber trat 1950 mit Anna Kirschner aus Hirschbach ein zweites Mal vor den Traualtar. 1953 kam ihr gemeinsamer Sohn, Fritz Alber jun., zur Welt. Er trat in die Fußstapfen seines Vaters und absolvierte die Metzgerlehre im elterlichen Betrieb. 1973 legte Fritz Alber im Alter von 20 Jahren die Meisterprüfung im Metzgerhandwerk als einer der Jüngsten seines Jahrgangs ab. 1981 heiratete er Renate Ebner aus Hochwimm / Erlbach, die als gelernte Metzgereifachverkäuferin zufällig im selben Handwerk tätig war.
Zusammen führte das Ehepaar Alber die Metzgerei weiter und modernisierte den Betrieb laufend. 1983 erneuerten und vergrößerten sie das Geschäft in der Pfarrstraße und auch die Produktionsräume wurden ständig erweitert.
Bei einer erneuten Modernisierung der Geschäftsräume 2003 wurde eine Selbstbedienungstheke hinzugefügt.

2007 stieg der älteste Sohn Matthias Alber in den Betrieb mit ein und die Familie entschied sich für die Gründung einer OHG. Bereits drei Jahre früher hatte Matthias Alber nach seiner Ausbildung in Ampfing und einigen weiteren Stationen als Metzgergeselle die Meisterprüfung im Metzgerhandwerk abgelegt. Zusätzlich absolvierte er die Fachakademie des Fleischerhandwerks und schloss mit dem Titel Betriebswirt des Handwerks (HWK) ab.
Nach weiteren Um- und Ausbauten des Produktionsbetriebes wurde die Metzgerei 2009 nach den Richtlinien der EU zugelassen.